Wenn die Sonne den Zeitplan kennt...

…und dementsprechend mitspielt.Wenn zwei wunderbare Menschen heiraten, dann wünscht man ihnen natürlich das perfekte Wetter: nicht zu heiss, nicht zu kalt, Sonne wäre schön aber Hauptsache trocken. Auf dem Weg in die Kirche wurde ich einmal ungelogen KOMPLETT durchgeweicht. Es hat so unfassbar stark geregnet.

Doch nach der Trauung war weit und breit keine dunkle Regenwolke mehr zu sehen.Unglaublich, denn vor der Trauung, war nichts zu sehen ausser Regen, Regen, Regen.Ich habe es Babsi und Markus von ganzen Herzen gegönnt.

Wenn mir als Fotografin beim Hochzeitstanz ein kleines Tränchen kommt, dann beschreibt das vermutlich schon sehr gut, wie super wohl ich mich bei den zweien und in der wirklich lieben Gesellschaft gefühlt habe.16 Stunden waren es letztendlich, die ich die Beiden begleiten durfte.

Ein Tag voller Emotionen, voller großer und kleiner bezaubernder Momente.

Hier ist für euch ein kleiner Einblick *16 Stunden in 5 Minuten oder in 250 Bildern* ;-)

Viel Spaß und vielen lieben Dank an Babsi und Markus für einen wunderbaren Tag!

Zum vorherigen Post Mensch und Pferd Zur Übersicht